Die Tarifhaus Allnet Flat – Netz, Erfahrungen, Tests und das Kleingedruckte

Die Tarifhaus Allnet Flat – Netz, Erfahrungen, Tests und das Kleingedruckte – Tarifhaus ist ein vergleichsweise neuer Anbieter auf dem deutschen Markt und wurde erst 2016 gegründet. Man bekommt bei diesem Discounter derzeit zwei Allnet Flat, die auf den ersten Blick den aktuellen Allnet Tarife im O2 Netz ähnlich sind. Schaut man aber genauer hin, gibt es bei den Tarifdetails und den Features der Handytarife einige interessante Neuerungen, die den Kunden zu Gute kommen.

Die aktuellen Allnetflat von Tarifhaus

Das Angebot von Tarifhaus ist derzeit sehr übersichtlich, denn das Unternehmen hat nur zwei Flatrates im Angebot, die sich dazu auch nur beim Datenvolumen unterscheiden. Zur Auswahl stehen:

Flat 3000

  • kostenlose Gespräche und SMS in alle deutschen Netze
  • Internet Flat mit 3GB Datenvolumen und 50Mbit/s + Datenautomatik
  • 16.99 Euro monatliche Grundgebühr
  • Mindestvertragslaufzeit nur 6 Monate

Flat 4000

  • kostenlose Gespräche und SMS in alle deutschen Netze
  • Internet Flat mit 4GB Datenvolumen und 50Mbit/s + Datenautomatik
  • 18.99 Euro monatliche Grundgebühr
  • Mindestvertragslaufzeit nur 6 Monate

Dazu gibt es noch einige weitere Features, die es so bei anderen Anbietern nicht oder nur gegen Aufpreis gibt. So ist bei den Allnet Flat von Tarifhaus die Festnetz-Nummer gleich mit inklusive. Dazu gibt es auch kostenlose zweite Simkarte (MultiSIM) mit der gleichen Rufnummer kostenlos dazu. Bei den meisten anderen Anbietern ist so eine Multicard kostenpflichtig. Ebenfalls kostenlos enthalten sind die sogenannten EU Optionen. Diese bestehen aus 1GB Datenvolumen, das auch in den Ländern der EU genutzt werden kann. Dazu sind Gespräche in den EU Ländern und aus den EU Ländern nach Deutschland kostenfrei.

Alle weiteren Tarifdetails können direkt auf der Webseite von Tarifhaus nachgelesen werden.

Die Vertragslaufzeit bei Tarifhaus

Bei den Vertragslaufzeiten geht Tarifhaus einen etwas anderen Weg als andere Anbieter. Man setzt hier nicht auf eine Vertragsbindung von 24 Monaten. Stattdessen laufen die Tarife nur 6 Monate und können danach jeweils mit einer Frist von 30 Tagen auch wieder gekündigt werden. Allerdings lohnt es sich durchaus, den Allnetflat auch noch länger laufen zu lassen, denn nach 6 Monaten sinkt der monatliche Grundpreis um 1 Euro und nach 12 Monaten sogar um 2 Euro pro Monat – und das dauerhaft für die gesamte weitere Nutzung.

Nach 12 Monaten telefoniert und surft man also mit der Flat 3000 für nur noch 14.99 Euro monatlich. Im Flat 4000 Tarif sind es 18.99 Euro pro Monat. Es lohnt sich also durchaus, die Handy Flat von Tarifhaus etwas länger zu nutzen. Dann profitiert man länger von den günstigen Tarifen.

Alle weiteren Tarifdetails können direkt auf der Webseite von Tarifhaus nachgelesen werden.

Welches Netz nutzt Tarifhaus?

Gerade bei den Discountern ist es oft nicht ganz einfach herauszufinden, welches Netz die einzelnen Tarife nutzen. Tarufhaus ist hier vergleichsweise offen. Man nutzt nur ein Netz für beiden Tarife und kommuniziert dies auch sehr klar auf der Webseite. Das Unternehmen schreibt dabei sehr transparent zum genutzten Netz:

Mit Deinem Mobilfunktarif bei Tarifhaus bist Du direkt Kunde des Netzbetreibers Telefónica Germany GmbH & Co. OHG [ … ] Du telefonierst im Mobilfunknetz von Telefónica mit den meisten Teilnehmern in Deutschland. Zwei Netze sind besser als eines: Das größte Handynetz Deutschlands kombiniert die Power von o2 und E-Plus und gehört zu den modernsten Mobilfunknetzen Europas.

Die Simkarten von Tarufhaus können dabei auch LTE nutzen. Die Geschwindigkeit beträgt dabei maximal 50MBit/s. Das ist noch nicht der komplette Speed, der im O2 Netz verfügbar wäre, aber trotzdem schon relativ schnell. Man sollte allerdings vor einer Buchung prüfen, ob O2 in der eigenen Region bereits LTE zur Verfügung stellt.

Man kann bei anderen Discountern (beispielsweise Smartmobil) bereits per Option den LTE Speed erhöhen. Für 5 Euro mehr im Monat surft man dann mit bis zu 225MBit/s. Bei Tarifhaus gibt es diese Option aber leider noch nicht.

Alle weiteren Tarifdetails können direkt auf der Webseite von Tarifhaus nachgelesen werden.

Die Datenautomatik bei Tarifhaus

In den neuen Tarifen (ab 3. April 2017) gibt es keine Datenautomatik mehr.  Tarifhaus nutzt aber bei den älteren Tarifen wie viele andere Flatrates im O2 Netz auch eine sogenannte Datenautmatik. Dabei wird Datenvolumen automatisch und kostenpflichtig nachgebucht, wenn man das monatliche Inklusiv-Volumen überschreitet.

Das Unternehmen schreibt zur Datenautomatik:

Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, dann kann man mit der Datenautomatik automatisch mit Highspeed weitersurfen. Maximal drei Mal pro Monat wird das Datenvolumen um 250 MB für einen Preis von je 3,00 € erhöht. Danach wird die Surfgeschwindigkeit auf 32 kbit/s gedrosselt. Man wird jedes Mal über die Volumenerhöhung per SMS informiert. Die Datenautomatik ist immer voreingestellt.

Auf diese Weise sind bis zu 6 Euro Mehrkosten monatlich möglich. Allerdings kann man – anders als bei anderen O2 Discountern wie beispielsweise WinSIM – die Datenautomatik in diesem Fall auch deaktivieren. Wer sie also nicht haben möchte, kann sie über die Hotline oder über den Support auch deaktivieren lassen. Dann wird beim Überschreiten der monatlichen Volumengrenze sofort gedrosselt und es entstehen keine Mehrkosten.

Alle weiteren Tarifdetails können direkt auf der Webseite von Tarifhaus nachgelesen werden.

Erfahrungen mit Tarifhaus und Tests

Die Angebote von Tarifhaus sind noch relativ neu und daher gibt es bisher im Netz kaum wirklich Erfahrungsberichte zum Unternehmen. Reaktionen gab es vor allem auf den Wegfall der Free Option, mit denen man anfangs die Drosselung verbessern konnte. Allerdings gibt es dies mittlerweile offiziell nicht mehr. O2 schrieb den Kunden dazu:

Lieber o2 Kunde, leider ist uns ein Fehler unterlaufen. Das o2 Free Pack steht für Ihren Tarif eigentlich nicht zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis, dass wir es daher fristgemäß zum 16.12.2016 kündigen müssen. Der Preis von 5 EUR pro Monat entfällt. Ansonsten läuft Ihr Tarif wie gewohnt weiter. Ihr o2 Team

Die Reaktionen darauf war eher wenig erfreut. So schrieb ein Kunden bei Dealdoktor

Alles Verbrecher habe es geahnt das da was faul ist.
Werde dort kündigen allein der Service bei denen ist unterste Schublade.
Suche jetzt einen Tarif monatlich kündbar D-Netz ohne Datenautomatik mit mindestens 2 GB Datenvolumen wer was da hat Bitte meinen Namen markieren und einen passenden Link zum Tarif.

Prinzipiell kann man aber bei Tarifhaus aufgrund der eher kurzen Laufzeit wenig verkehrt machen. Falls es Probleme gibt, kann man natürlich auch nach nur einem halben Jahr wieder kündigen und sich einen Anbieter suchen, der besser zu den eigenen Ansprüchen passt.

Tarifhaus - unsere Erfahrungen und Bewertungen

User Rating:
0 ( 12 Votes )

Netzqualität

75

Preis/Leistung

85

Kundenservice

80
Tarifhaus ist ein neuer Anbieter im Bereich der Allnet Flat und setzt mit einigen interessanten Optionen und Features einen interessanten Tarif um. Besonders das Modell der sinkenden Kosten bei längerer Laufzeit ist sehr innovativ.

Attachment

Kommentar schreiben